Umreifungsgeräte

ZIWO Umreifung ERP- ergonomisch – einfach – zuverlässig

Das ergonomische Paletten- Umreifungsgerät mit der patentierten Kettenlanze

Dieses zeitsparende Umreifungsgerät umreift nachweislich mehr als doppelt so schnell, wie von Hand. 

Das ZIWO ERP vor den zu umreifenden Stapel oder Palette stellen und an der Kurbel drehen. Mit der automatischen Ausfürhung passiert dies sogar vollautomatisch. Eine Kettenlanze zieht das Verpackungsband unter dem Packet durch, auf der gegenüberliegenden Seite wieder hoch und über dem Paket zurück zum Bediener. Band festhalten und Kettenlanze zurückdrehen. Der automatische Bandheber bringt das zweite Bandende ohne Bücken auf Arbeitshöhe Band verschließen Überstehendes Band im Halteschlitz fixieren – fertig. Dieser Ablauf benötigt kaum eine Minute, und schon ist man samt dem fahrbaren Gerät beim nächsten Paket.

Ausgezeichnet mit der Goldmedaille auf der Internationalen Erfindermesse in Genf sowie mit dem deutschen Erfinderpreis 2002. Einmannbedienung – das Paket wird von einer Seite umreift. Umreifung im Stehen bei optimaler Arbeitshöhe, kein Strom, keine Druckluft, kein Kabel – immer und überall einsatzbereit, funktioniert bei Paletten längs und quer.. Was will man noch mehr.
Einfach mit ZIWO Kontakt aufnehmen, anfordern und einsetzen.

Beschreibung

Umreifen mit ErgoPack „Fakten aus der Praxis als Entscheidungshilfe“

Welchen Nutzen bieten Ihnen die "ErgoPack Umreifungsgeräte 600 oder 600 E

ErgoPack reduziert den Krankenstand aufgrund von Rückenbeschwerden

Rückenbeschwerden gehören zu den häufigsten Krankheitsursachen in Europa. Das Umreifen von Paletten zählt zu den Arbeiten wo sich der Mitarbeiter/Inn am häufigsten bücken muss!

Hier ein Beispiel:

Pro Umreifung muss sich der Mitarbeiter 2 mal bücken und mindestens 1 mal um die Palette laufen- bei 2 Umreifungen pro Palette also 4 mal bücken und 2 mal um die Palette laufen.

Ein Mitarbeiter der täglich 20 Paletten bindet, bückt sich mindestens 80 mal täglich, 400 mal wöchentlich, 2’000 mal monatlich und 24’000 mal jährlich und läuft 12’000 mal um die Palette!!! 

Wohl bemerkt bei nur 20 Paletten täglich. Hinzu kommt dass sich bei jeder dritten Umreifung das Band nicht sofort unter der Palette durchschieben lässt und der Bediener ganz auf die Knie muss um es überhaupt unter der Palette durch zu bekommen.

Es gibt aber auch Mitarbeiter die 50 oder mehr Paletten täglich binden. Dies entspricht dann jährlich mindestens 60’000 mal bücken und 30’000 mal um die Palette laufen! Die Frage ist hier nicht ob Rückenschäden auftreten sondern wann– es ist nur eine Frage der Zeit!